Therapeutische Wohnbetreuung Raphael


Direkt zum Seiteninhalt

Geschichte

über uns

Haus Raphael


Die Entstehung unseres Hauses

Im Auftrag der Stadt, startete Charles Tacheron im Juni 2003, auf der „Gasse“ von Winterthur, ein befristetes Pilotprojekt, zum Thema soziale Integration.

Nebst vielen Hilfestellungen bestand diese Arbeit darin, basierend auf den Ressourcen von randständigen Menschen, Angebote zu schaffen, über welche ein Zugang in ein Arbeitsprogramm ermöglicht werden kann.

Nach Ablauf der Frist verfolgte die Stadt Winterthur das Thema nicht weiter.

Mit der Idee, eine Trägerschaft für diese durchaus sinnvolle Tätigkeit zu formieren, gründete Charles Tacheron zusammen mit Freunden am 7.12.2003 den Verein Taskforce.

Eine logische Folgerung dieser Arbeit auf der „Gasse“ von Winterthur war, diese eher punktuellen Hilfestellungen in eine konkretere Form der Betreuung zu bringen.

So entstand aus dieser Gassenarbeit die therapeutische Wohnbetreuung Raphael, welche im Oktober 2005 eröffnet wurde.

Raphael heisst „Gott heilt“ wir wählten diesen Namen im Bewusstsein, dass wir lediglich einen Rahmen bieten können und eine mögliche Genesung nicht in unseren Händen liegt.
Die Holzskulptur rechts zeigt den Namen Raphael in hebräischer Schrift.

Haus Raphael




Raphael in hebräischer Sprache

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü